Fachtagung Missionarisch- wirtschaftliche Synergien

Das Konzept, in einem weltlichen Beruf zu arbeiten und dabei die frohe Botschaft von Jesus in Wort und Tat weiterzutragen, verfolgen wir seit der Gründung von Frontiers.

Heute bezeichnen Namen wie BAM (Business as Mission), B4T (Business for Transformation) Initiativen, über die Christen mit missionarischer Vision als Fachleute in ihrem Beruf in Ländern mit eingeschränkter Religionsfreiheit arbeiten. Frontiers Mitarbeiter betreiben auch kleine Unternehmen sowie soziale Startups in der muslimischen Welt.

Wir wollen dieses Thema voranbringen und die Initiativen noch mehr mit Unternehmen hier vernetzen. Deshalb laden wir dich ein mit uns und anderen missionarischen Werken zu überlegen, wo noch mehr Synergien zwischen Missionen und Unternehmen möglich sind.

Fachtagung

Missionarisch-wirtschaftliche Synergien in Ländern mit eingeschränkter Religionsfreiheit

Datum: 14. September 2018
Ort: DMG-Zetrale, Buchenauerhof 2, 74889 Sinsheim
Kosten: Seminarbeitrag inkl. Mittagessen 45 € (Details bei der Anmeldung)
Anmeldung: Die Anmeldung wird zentral über die Website der DMG organisiert

Zur Anmeldung Sie werden zur Website der DMG weitergeleitet

Bibel und Business - eine Chance

Viele Unternehmen haben einen natürlichen Zugang mit ihren Produkten oder durch ihren Einkauf in Länder mit eingeschränkter Religionsfreiheit. Wir wollen gemeinsam neue Ansätze diskutieren, wie Missionen mit einer Business-Strategie in dieses Umfeld hineinwachsen. Unternehmen können mit ihrem Wissen und Marktzugang für das Reich Gottes einen wichtigen Beitrag leisten.

„Bibel“ und „Business“ haben sich in ihren jeweiligen Welten eingerichtet. Wie kann aus dem heutigen Nebeneinander ein zukünftiges Miteinander werden? Wie können vorhandene Synergiepotenziale erkannt und genutzt werden? Es ist Zeit zu handeln. Seid dabei und tragt etwas von eurem Wissen bei, damit Unternehmen und Missionen neue gemeinsame Wege gehen.

Mit diesen Themen wollen wir uns am 14.09.2018 auseinandersetzen

ab 09:00 Uhr

Kennenlernen bei einem Brezelfrühstück

10:00 Uhr

Begrüßung durch die AEM und die DMG

Wolfgang Büsing, seit 24 Jahre AEM Geschäftsführer
Günther Beck, Missionsleiter DMG

10:15 Uhr

Lessons learnt vom Aufbau einer industriellen Fertigung für Wasserfilter eines äthiopischen StartUp.

Karl Schmauder, war 34 Jahre tätig bei der ElringKlinger AG, davon 13 Jahre im Vorstand.

10:45 Uhr

Diskussion: Chancen einer Zusammenarbeit für Unternehmen und Missionen

11:15 Uhr

Lessons learnt nach 7 Jahre Behali Möbel- Import und Vermarktung fairer Möbel aus Pakistan

Thomas Vetterli, Geschäftsführer von Behali.ch

11:35 Uhr

Vereinbarkeit von Unternehmertum und Inklusion im Ausland.

Markus Weber., Geschäftsführer einer inklusiven Deutschen Bäckerei

12:00 Uhr

Diskussion: Wie können Missionen und Firmen soziale Startups fördern?

12:30 Uhr

Mittagessen und Mittagspause

14:00 Uhr

Global, Nachhaltig, Gerecht- Wie gestaltet sich fairer Anbau von Biobaumwolle mit Unterstützung der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Roland Stelzer, Geschäftsführender Gesellschafter, Gebr.Elmer & Zweifel elmertex.de

14:30 Uhr

Diskussion: Welche Möglichkeiten bestehen bei einer Zusammenarbeit mit der GIZ?

15:00 Uhr

Meerwasserentsalzung – Wie können Unternehmen und Missionen für sauberes Trinkwasser zusammenarbeiten?

Hans-Dieter Allgaier, Leiter von hope e.V., ehemaliger Direktor von Pamoja Sansibar

15:30 Uhr

Closing: Wo soll ein Anfang gemacht werden?

16:00 Uhr

Kaffee, Austausch und Nachgespräche

Jetzt Anmelden
Sie werden zur Website der DMG weitergeleitet

Veranstalter

DMG, AEM, people international, OMF International, To all Nation, Velberter Mission, ReachAcross, frontiers