1.–7. Juli 2024 Tägliches Gebet

Montag 01 Juli

Indonesien: Surabaya

Surabaya ist mit ca. 3 Mio Einwohnern (2021) die zweitgrößte Stadt Indonesiens. Sie liegt im Nordosten der Insel Java, vefügt über große Werftanalagen, eine Basis der Marine und viele nautische Schulen. Hauptexportprodukte sind Zucker, Tabak und Kaffee. Neben den einheimischen Javanern leben hier auch viele Maduresen, Chinesen und Araber. Ca 86% der Einwohner sind Muslime; Christen machen etwa 12% aus. Einige Nachfolger Jesu wurden von Indonesien in andere Länder ausgesandt.

Bitte betet für die einheimischen Christen um Bewahrung und Weisheit, wie sie ein lebendiges Zeugnis in dieser vielfältigen Stadt sein können. Betet um Wachstum in der Nachfolge und weitere Ausendung von Mitarbeitern in andere Länder.

Dienstag 02 Juli

Brunei Darussalam

Das Sultanat Brunei liegt auf der Insel Borneo und hat 442.000 Einwohner (2020). Durch große Erdölvorkommen ist das Land einer der reichsten Staaten weltweit. Erst seit 1984 komplett unabhängig, handelt es sich um die einzige absolute Monarchie Südostasiens. Sultan Hassanal Bolkiah regiert das Land seit 1967 und ist mit 78 Jahren eines der am längsten regierenden Staatsoberhäupter weltweit. Ca. 75% der Einwohner sind Muslime, 9% Christen und 8,5% Buddhisten (2001). Die Verfassung garantiert Religionsfreiheit, was aber durch andere Gesetze und Verordnungen stark eingeschränkt wird.

Bitte betet für unsere Geschwister um Mut, ihren Glauben zu bekennen und um mehr Mitarbeiter, um das Evangelium im Land zu verbreiten.

Mittwoch 03 Juli

Pakistan - 237 Mio. unerreichte Muslime in 844 Volksgruppen

Und ich sprach: Was soll ich tun, Herr? Der Herr sprach zu mir: Steh auf und geh. (Apg 22,10a) Pakistan gehört zu den Ländern mit den meisten vom Evangelium unerreichten muslimischen Volksgruppen weltweit. Sage und schreibe 844 der 850 Völker Pakistans sind vom Evangelium unerreicht, nur 6 erreicht. 97% der 244 (!) Mio. gehen einem strengen Islam nach. Die statistisch 1% Namenschristen verdankt das Land im Wesentlichen dem Valmiki-Volk mit über 2 Mio., also 1 besonderen Volksgruppe von 850.

Bete, dass der HERR viele neue Arbeiter sendet zu den 844 unerreichten Muslimvölkern Pakistans.

Donnerstag 04 Juli

Pakistan – Arbeiter für unterstützende Jahreseinsätze

Da kam der HERR und trat herzu und rief wie zuvor: Samuel! Samuel! Und Samuel sprach: Rede, denn dein Knecht hört! (1Sam 3,10) Aus missionarischer Sicht bräuchte es über 5.100 Arbeiter des HERRN, um wirksam alle unerreichten Muslim-Völker Pakistans mit dem Evangelium zu erreichen. Das zeigt, wie wertvoll jedes bestehende Team im Land ist. Für die Langzeitarbeiter sind auch Jahres-Kurzzeitmitarbeiter als unterstützende Hilfe für Kinder und Projekte sehr wertvoll. https://frontiers.de/kurzeinsatz

Bete, dass viele Gläubige bereit werden zu Jahreseinsätzen in Pakistan und der muslimischen Welt.

Freitag 05 Juli

Pakistan – Kurzzeitmitarbeiter für eine Stadt Pakistans

Dient dem HERRN mit Freuden, kommt vor sein Angesicht mit Jubel! (Ps 100, 2) Ein internationales Team in einer Stadt Pakistans möchte Muslime mit Jesu Liebe bekannt machen. Es braucht Unterstützung durch einen Kurzzeit-Mitarbeiter für mind. 1 Schuljahr, sonst kann es den Dienst nicht mehr tun. Eine Aufgabe wird sein, die Kinder einer Familie zu unterrichten. Zusätzlich bleibt Zeit in die Kultur einzutauchen und Kontakte zu knüpfen. Man wird in den Alltag der Mitarbeiter hineingenommen und darf von ihnen lernen. https://frontiers.de/kurzeinsatz

Bete für Berufung und Sendung von Kurzzeit-Mitarbeitern!

Samstag 06 Juli

Pakistan – 33 Mio. muslimische Paschtunen erreichen

Siehe, er kommt mit den Wolken, … und es werden wehklagen um seinetwillen alle Stämme der Erde. Ja, Amen. (Offb 1,7) Die Bevölkerung Pakistans soll bis 2040 von 244 Mio. um weitere 37% wachsen. Das größte vom Evangelium unerreichte Volk Pakistans heute sind 33 Mio. Paschtunen mit 0,00% Christen. Die Paschtunen Afghanistans und Pakistans wurden als größte muslimische STAMMES-Gesellschaft der Welt bezeichnet. Denn es gibt - über ein riesiges geografisches Gebiet verteilt – mind. 30 Hauptstämme und unzählige Unterstämme und Clans.

Bete, dass bald alle 30 Paschtunen-Stämme Jesus erkennen.

Sonntag 07 Juli

Pakistan – 4 Elemente verbinden die Paschtunen

Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich. (Joh 14,6) Paschtunen sind zwar untereinander durch sozioökonomische, politische, Stammes- und sprachliche Dialekte zu unterscheiden. Dennoch haben sie eine gemeinsame Identität. Sie beruht auf vier Elementen: (1) dem Erbe, also der Abstammung von gemeinsamen Vorfahren, (2) dem Islam (+ 99,9% Muslime), (3) dem Paschtunwali-Ehrenkodex, „Weg der Paschtunen" genannt und (4) der Sprache Paschtu (Pakthu).

Bete, dass die Paschtunen Jesus als einzigen Weg zum ewigen Leben finden.