17. - 23. Dezember 2018 Tägliches Gebet

Montag 17 Dezember

Malaien – Mut zur Bekehrung trotz drohenden Nachteilen

„Wir (Christen) sind durch einen Geist alle zu einem Leib getauft, wir seien Juden oder Griechen, Sklaven oder Freie, und sind alle mit einem Geist getränkt." (1.Kor. 12,13) Von den über 16 Mio. Malaien zählen sich über 99 % zum Islam. Sie sind über Süd-Ost-Asien verteilt, aber die Mehrheit lebt in Malaysia. Hier stellen sie etwa die Hälfte der Bevölkerung, den Rest bilden chinesische und indische Minderheiten. Als malaiisch wird eingestuft, wer die Landessprache Bahasa Malaysisch spricht, malaysische Bräuche praktiziert und Moslem ist.

Bete, dass dennoch viele Malaien Christus annehmen zum ewigen Leben.

Dienstag 18 Dezember

Malaysia - Gottes Wirken in ganzen Malaien-Familien

„Krispus aber glaubte an den Herrn mit seinem ganzen Hause, und auch viele …, die zuhörten, glaubten und ließen sich taufen.“ (Apg. 18,8) Die Malaien sind ein eher ländliches Volk. Sie leben zusammen in Dörfern, die als Kampungs bekannt sind. Ihre Häuser sind groß, um genügend Platz für die Großfamilie zu haben. Viele Generationen leben unter einem Dach. Die Malaien sind ein sehr soziales Volk und die Abhängigkeit von der Gemeinschaft gilt als normal und gesund. Oft leben Familien in unmittelbarer Nähe, um sich gegenseitig zu helfen.

Bete daher besonders um die Bekehrung ganzer Häuser und Familien.

Mittwoch 19 Dezember

Malaysia – Verkündiger für Malaien aller Berufe/Schichten

„… denn du wirst für ihn vor allen Menschen Zeuge sein von dem, was du gesehen und gehört hast.“ (Apg. 22,15) Die meisten Malaien sind Nassreisbauern. Sie können auch auf kleinen Gummibaumplantagen arbeiten. Andere sind Arbeiter in großen landwirtschaftlichen Betrieben. Städtische Malaien dagegen wirken als Regierungsangestellte, Techniker, Fabrikarbeiter, Verkäufer oder Kleinunternehmer. Gut ausgebildete Malaien besetzen entsprechende Verwaltungs- und Regierungsstellen.

Bete um Verkündiger, damit das Evangelium Malaien in allen Berufsgruppen und gesellschaftlichen Schichten erreicht.

Donnerstag 20 Dezember

Malaysia – Mitarbeiter für traditionelle und moderne Malaien

„Ich bin allen alles geworden, damit ich auf alle Weise etliche rette. Alles aber tue ich um des Evangeliums willen,…“ (1. Kor. 9,22-23) Während ländliche malaiische Männer oft traditionelle Kleidung wie den Wickelrock tragen, neigen städtische malaiische Männer dazu, sich mit ihren Blue-Jeans und Mobiltelefonen in eine westliche Umgebung einzufügen. Das stärkste Merkmal der malaiischen Identität ist ihre Zugehörigkeit zum islamischen Glauben.

Betet für die Sendung von mutigen Mitarbeitern unter traditionelle und moderne Malaien. Betet, dass das Evangelium auch über moderne Medien (Handys) wirkt.

Freitag 21 Dezember

Malaysia – Gebet für Evangelium und Vollmacht

„Ich habe euch Macht gegeben, zu treten auf Schlangen und Skorpione, und Macht über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden.“ (Lk. 10,19) Obwohl sich Malaien stark mit dem Islam identifizieren, praktizieren sie Aspekte ihrer vorislamischen Religionen des Buddhismus, Hinduismus und ethnischer Religionen. In ländlichen Gebieten glauben sie an Geister. Wenn keine Medizin verfügbar ist, wird oft zur Behandlung ein Schamane gerufen, der mit Geistern kommuniziert.

Betet, dass Malaien stattdessen Christen zu Hilfe rufen und durch Vollmacht und Heilungen an den Herrn Jesus glauben.

Samstag 22 Dezember

Malaysia – Gebet für Kraft, Mut, Frucht der Verkündigung

„…, dass er euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, gestärkt zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen.“ (Eph. 3,16) Obwohl die Bibel, evangelistische Literatur, der Jesus-Film und christliche Sendungen für Malaien verfügbar sind, hat weniger als 1% der Bevölkerung Jesus als Retter angenommen. In Malaysia ist es auch verboten, Muslime zu evangelisieren. Das schränkt die evangelistische Tätigkeit der unter einigen Volksgruppen des Landes gegründeten Kirchen sehr ein.

Bete für Kraft, Weisheit und Mut zur Evangelisation. Bete für Bekehrungen und treue Nachfolge.

Sonntag 23 Dezember

Malaysia – Gebet für Pastor Raymond Koh

Pastor Raymond hat viele Jahre Menschen aller Gruppen in Notlagen geholfen und ihnen Jesus bezeugt. Er hat in der Liebe Gottes für die Malaien lokale chinesische und indische Gemeinden mobilisiert. Im Februar 2017 wurde er auf offener Straße gekidnappt und ist seither verschwunden. Die Polizei hat keine heiße Spur und zeigte sich nicht kooperativ für die Familie.

Betet für Pastor Raymond, seine Familie und die christlichen Gemeinden. Betet, dass sie Gottes Schutz, Frieden und Hilfe erleben. Betet, dass sie Raymonds Anliegen aufnehmen und – wenn er noch lebt – seine Befreiung geschieht.