22. - 28. Februar 2021 Tägliches Gebet

Montag 22 Februar

Kurzeinsätze in der muslimischen Welt – Viele Möglichkeiten

Niemand verachte dich wegen deiner Jugend; du aber sei den Gläubigen ein Vorbild im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Glauben, in der Reinheit. (1. Tim. 4,12) Viele junge Leute haben den Wunsch, Gott im Ausland zu dienen. Durch Kurzeinsätze mit Frontiers können sie als Lern- oder Projekthelfer Langzeitmitarbeiter in ihrem Dienst unterstützen. Gleichzeitig erleben sie selbst Gott neu und intensiv und können seine Liebe an andere weitergeben.

Betet für die junge Generation, dass sie Mut und Unterstützung durch ihre Familien haben, Gott im Ausland zu dienen und ihn so besser kennenzulernen.

Dienstag 23 Februar

Kurzeinsätze in der muslimischen Welt – Aktuelle Situation

Wenn der Herr es will, werden wir dieses oder jenes tun. (Jak. 4,15) Durch Corona sind konkrete Planungen für Kurzeinsätze im muslimischen Ausland erschwert. Ausreisen und Rückflüge müssen oft verschoben werden. Junge Leute benötigen viel Flexibilität und Gottvertrauen, wenn sie Frontiers-Teams im Ausland unterstützen wollen. Da einige Teams sie dringend brauchen (z. B. für den Fernschulunterricht der Mitarbeiterkinder) braucht es Gottes Segen, dass Einsätze trotzdem stattfinden.

Betet mit Jakobus 4,13-15 für Demut und gleichzeitig Mut bei Planungen für kommende Einsätze. Betet für offene Türen.

Mittwoch 24 Februar

Kurzeinsätze in der muslimischen Welt - Lernhelfer

Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes. (Lk. 18,16) Viele Freiwillige, die einen Kurzeinsatz machen, unterrichten als Lernhelfer Kinder von Langzeitmitarbeitern in der muslimischen Welt. So entlasten sie die Eltern und ermöglichen ein Leben in abgelegenen Gebieten. Diese Kinder wachsen oft da auf, wo es noch keine Nachfolger Jesu gibt. Sie selbst können so Salz und Licht sein und anderen Kindern von unserer Hoffnung erzählen.

Betet für Geduld und Weisheit im Fernschulunterricht und dass Kinder voller Freude und Freiheit ihren Glauben bezeugen.

Donnerstag 25 Februar

Kurzeinsätze in der muslimischen Welt – Gottes Wort hat Kraft

Genauso ist mein Wort: Es bleibt nicht ohne Wirkung, sondern erreicht, was ich will, und führt das aus, was ich ihm aufgetragen habe. (Jes. 55,11) Junge Leute, die einen Kurzeinsatz in der muslimischen Welt machen, lernen die lokale Sprache oft mit Hilfe von Sprachhelfern. Eine tolle Chance besteht darin, dass sie bei fortgeschrittenen Leseübungen auch Bibeltexte nutzen und so natürlich ins Gespräch über Gottes Wort kommen. Die Bibel als Gottes heilige Schrift kommt so zu Muslimen nach Hause.

Betet mit, dass diese Gespräche trotz Sprachlücken Jesus groß ma-chen und ihn den Menschen nahebringen.

Freitag 26 Februar

Kurzeinsätze in der muslimischen Welt – junge Männer

Die Ernte ist groß, doch es sind nur wenig Arbeiter da. Bittet deshalb den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter auf sein Erntefeld schickt! (Mt. 9, 37-38) Immer wieder machen sich junge Leute auf ins Ausland, um zu dienen. Leider sind es nur wenige Männer. Doch in der muslimischen Welt, z. B. in Kosovo, Kirgistan und Tschad, läuft vieles geschlechtergetrennt ab. Es braucht Männer, um andere Männer für das Evangelium zu erreichen und ihnen die gute Botschaft bringen.

Betet, dass junge Männer Gottes Auftrag der Auslandsdienste annehmen und mutig sein Reich in der muslimischen Welt voranbringen.

Samstag 27 Februar

Kurzeinsätze in der muslimischen Welt – finanzielle Versorgung

Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch. (1. Petr. 5,7) Junge Leute, die einen Kurzeinsatz im Ausland machen, entlasten und unterstützen Langzeitmitarbeiter. Viele tun dies direkt nach Abschluss der Schule und haben keine finanziellen Rücklagen. In ihrem Dienst sind sie abhängig von ihrer sendenden Gemeinde und einem Freundeskreis. Vielen macht das Angst und hindert sie daran, einen Auslandseinsatz zu machen. Von anderen abhängig zu sein ist aber auch eine Chance zu lernen, in allem von Gott abhängig zu sein.

Betet um starke sendende Gemeinden und finanzielle Versorgung der Kurzzeitler.

Sonntag 28 Februar

Kurzeinsätze in der muslimischen Welt - Perspektiven

Denkt daran, dass Gott euch zum Glauben gerufen hat, und führt ein Leben, das dieser Berufung würdig ist! (Eph. 4,1) Kurzeinsätze von jungen Leuten im Ausland machen einen wichtigen Unterschied für Teams, genauso wie in der geistlichen Welt. Gleichzeitig wünschen wir uns, dass durch diese Zeit der Jüngerschaft im Ausland langfristige Berufungen für einen Dienst unter Muslimen entstehen. Und dass durch das, was die jungen Leute im Ausland erleben, ihre Beziehung zu Gott wächst und sich vertieft.

Betet mit für Berufungen, lebensverändernde Begegnungen mit Gott und bewahrte Einsätze.