26. Juli - 1. August 2021 Tägliches Gebet

Montag 26 Juli

Libyen / Bengasi – Zeiten friedlichen Zusammenseins beleben

"Phrygien und Pamphylien, Ägypten und der Gegend von Kyrene (Libyen / Bengasi) und Einwanderer aus Rom. (Apg. 2,10a) Juden aus Kyrene (zugehörig Bengasi) waren Hörer von Petrus´ Pfingstpredigt. Und Einheimische sagen, dass das Markusevangelium in einer nahen Höhle geschrieben wurde. König Idris regierte im 20. Jhdt. das Vereinigte Königreich von Libyen. Er verbündete sich im 2. Weltkrieg mit den Alliierten. Die Bewohner erinnern sich gern an die Zeit, als Muslime, Christen und Juden Nachbarn waren, sie Getränke und Mahlzeiten gemeinsam teilten.

Bete um offene Türen für viele christliche Arbeiter.

Dienstag 27 Juli

Libyen / Bengasi – Positives christliches Erbe wieder aufbauen

"Sie werden die alten Trümmer wieder aufbauen und, was vorzeiten zerstört wurde, wieder aufrichten." (Jes. 61,4) Die libysche Stadt Bengasi wird beschrieben als künstlerisch, freiheitlich und um Wiederaufbau bemüht. Doch in den Trümmern des Krieges wurden künstlerisches Herz und Stolz auf seine historische Bedeutung zunächst begraben. Das antike "Kyrene" leistete dem Alten Ägypten (Shoshenq II) Großes. Es entschied den Sieg über die mongolischen Armeen. Das biblische Kyrene war auch die Heimat von Simon, der das Kreuz Christi trug.

Bete um Wiederaufbau der christlichen Ansätze Bengasis.

Mittwoch 28 Juli

Libyen – Basis für friedliche Wahlen und Stabilität finden

"Der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden." (4.Mose 6,26) Kyrene hat gegenüber dem Rest des Maghreb (westliches Nordafrika) eine einzigartige Kultur und Geschichte. Doch Verbesserungen der Einreise, des Aufenthalts und Wiederaufbaus hängen auch hier von politischer Stabilität ab. Die Vorbereitungen für Wahlen in Libyen für Ende des Jahres sind vorerst gescheitert, da keine gemeinsame Basis der Bürgerkriegsparteien (und ihrer Hintergrundmächte) gefunden wurde. Derzeit ist die Einreise nach Libyen mit Visum nur von der Türkei her möglich.

Bete für Stabilität, friedliche Wahlen und Zugang.

Donnerstag 29 Juli

Libyen / Bengasi – Aktuell geschlossen für westliche Arbeiter

„Das sagt der Heilige, der Wahrhaftige, der den Schlüssel David hat, der auftut, und niemand schließt zu." (Offb 3,7b) Bengasi ist für die Region Kyrene strategisch, einschließlich der Städte Al-Bayda, Tobruk und Derna. Ein Zeitfenster der Öffnung wurde 2011 geschlossen. Die Regierung von Kyrene hat sich in den letzten Jahren gegen Ausländer gestellt. Es gibt dort keine bekannten westlichen Arbeiter. Durch Politikänderung könnte es sich wieder öffnen. Südamerikaner und Ibero-Amerikaner haben vielleicht jetzt noch die Möglichkeit zum Zugang.

Bete für Offenheit und christliche Arbeiter in Kyrene.

Freitag 30 Juli

Libyen – Möglichkeiten zur Hilfe beim Wiederaufbau

"Der auf dem Weg vor euch herging, euch die Stätte zu weisen, wo ihr euch lagern solltet, bei Nacht im Feuer, um euch den Weg zu zeigen." (5.Mose 1,33a) Wegen des riesigen Aufbaubedarfs sind Visa für manche Gebiete Libyens möglich. Spezialisiertes Fach-Englisch für Wirtschaft, Naturwissenschaften, Ingenieurwesen, Hochschullehre, Krankenpflege, Gesundheitswesen, (Reha-)Fitness, Ingenieurwesen aller Art, Wasser- und Entsalzung, Business-, Technologie- Marketingberatung, Führungsseminare und Exporte eröffnen relativ sichere Visa.

Bete für Nutzung der Möglichkeiten durch hingegebene Christen.

Samstag 31 Juli

Libyen – Der HERR sucht nach standfesten Nachfolgern

Und der HERR sprach weiter: Siehe, es ist ein Raum bei mir, da sollst du auf dem Fels stehen." (2.Mose 33,2) Jeder, der sich in Libyen bewegt, muss den gegenwärtigen Zustand der Instabilität gebührend respektieren und sich in einer solchen Umgebung zurechtfinden. Selbst wenn Recht und Ordnung wiederkehren, werden Desinformationen, Loyalitäten und Streitigkeiten stark wirkende Kräfte bleiben. Toleranz trotz Mehrdeutigkeit und Interesse, stark in Beziehungen zu investieren, sind entscheidend.

Bete für Berufung von Jüngern/ Jüngerinnen mit Widerstandsfähigkeit, die im Fels Christus verwurzelt sind.

Sonntag 01 August

Libyen / Bengasi – Bitte für Evangelium und Rettung

„Es war aber eine Witwe in derselben Stadt, die kam zu ihm und sprach: Schaffe mir Recht gegen meinen Widersacher!" (Lk. 18,3) Herr, wir bitten um ein dauerhaftes Ende des Bürgerkriegs. Schenke Libyen ehrliche Führer, die in den großen nationalen Versöhnungsbemühungen mit Integrität handeln. Schenke, dass auch all die Macht- und Rohstoffgelüste anderer Nationen zum Erliegen kommen. Lieber HERR, schenke, dass die Menschen Libyens DEINE Versöhnung und den Frieden im Herrn Jesus Christus erfahren.

Bitte, lieber HERR, öffne und erfülle Libyen und Bengasi mit Evangelium und Rettung.