Tägliches Gebet 7. - 13. Mai 2018 Sudan – Gebet für Sudanesische Flüchtlinge in Nordafrika

„Ja, DU machst hell meine Leuchte, der HERR, mein Gott, macht meine Finsternis licht.“ (Psalm 18, 29)

Die Gebete dieser Woche gelten sudanesischen Flüchtlingen in Nordafrika. Wir bitten den HERRN, dass Gottes Geist kommt und die sudanesische Flüchtlingsgemeinschaft in Nordafrika geistlich in Bewegung setzt. Viele von ihnen haben noch nie gehört, dass Jesus sie einlädt, für immer in Gemeinschaft mit Ihm zu leben!

Das Leben der Flüchtlinge ist sehr schwer. Einfachste Behelfsunterkünfte, Probleme mit Wasser und medizinischer Versorgung, Traumatisierungen aus dem Sudan und Gewalt während der Flucht. Aufgrund der oft an Hautfarbe, Rasse und Stamm orientierten Einstufung von Menschen im muslimisch-arabischen Raum, gibt es für die sudanesischen Flüchtlinge weitere Probleme in den Flüchtlingslagern und Ländern Nordafrikas. All diese Not kann aber auch zu einer Hinwendung an den Herrn Jesus Christus führen. Denn bei ihm findet jeder Suchende Verständnis, Annahme, Hilfe und Rettung. Mögen IHN viele sudanesische Flüchtlinge Nordafrikas erkennen und im Gebet als Retter und Herrn ihres Lebens aufnehmen.

Montag 07 Mai

Sudan – Zellgemeinden in nordafrikanischen Flüchtlingslagern

Das Flüchtlingslager 'Osama' beheimatet viele tausend Menschen. Es hat einen Kern von 100 Behelfswohnungen. Seit 2012 fließt ein Strom von sudanesischen Flüchtlingen ins Land und viele finden ihr erstes Zuhause in diesen schäbigen Wohnungen. Es gibt Probleme mit dem Wasser und große Gefahren durch Banden. Aber in der Nähe sind Tagesarbeitsplätze, so dass die Miete von ca. 20 US-Dollar für Familien erschwinglich wird. Sudanesische Kultur entsteht.

Bete, dass das Licht des Evangeliums die Herzen vieler Sudanesen an diesem Ort durchdringt. Bete, dass sich Hauskirchen bilden und wachsen.

Dienstag 08 Mai

Sudan – Vergebung der im Darfur erlebten Gräuel

Die Mehrheit der Flüchtlinge ist aus dem Darfur geflohen. Ihre eigene Regierung und in einigen Fällen benachbarte Stämme haben sie angegriffen, ihre Familien getötet und ihre Dörfer verbrannt. Sie schauten auf die Welt, auf die UNO und die westlichen Länder nach Gerechtigkeit und Hilfe, doch fanden sie nicht.

Bete für eine menschlichere Regierung im Sudan und für Versöhnung unter den Stämmen. Bete, dass möglichst viele Flüchtlinge Jesus finden und so fähig werden zur Vergebung. Bete, dass Gott diese Sudanesen dann gebraucht und ihr Vorbild der Vergebung zur Rettung für viele andere wird.

Mittwoch 09 Mai

Sudan – Christliche Sudanesen in den Flüchtlingslagern

Zwei Sudanesen kamen aus einem von Krieg zerrissenen Gebirge im Sudan. Sie sind arm und haben wenig Bildung. Aber sie wuchsen in christlichen Familien auf. Ihr Flüchtlingslager in Nordafrika ist weit weg von der nächsten Kirche. Jetzt lernen sie in ihrer Behelfswohnung anzubeten und dienen bedürftigen Nachbarn. Sie sehen aber wegen erlebter Gräuel nicht, dass die Botschaft Jesu auch ihren muslimischen Nachbarn gilt.

Betet für die wenigen sudanesischen Gläubigen unter den Flüchtlingen. Möge der Herr ihre Herzen öffnen und sie in das reife muslimische Erntefeld schicken.

Donnerstag 10 Mai

Sudan – Nöte sudanesischer Flüchtlinge und christliche Kontakte

Viele Flüchtlinge suchen in der Stadt medizinische Behandlung. Hawa z.B., weil ihr 6 Monate alter Sohn Eli von Geburt an große Probleme mit Wirbelsäule und Rückenmark hat, was auch zu einer großen Ansammlung von Flüssigkeit in seinem Kopf führte. Ein Arzt wies sie unverblümt zurück: Ich werde nicht operieren - Sudanesen! Aber die Familie fand Unterstützung bei einem Christen im Krankenhaus, der sie freundlich und professionell behandelte.

Betet für Sudanesen in Krankheitsnot. Betet für die Familie und den kleinen Eli, dass sie durch den Herrn Jesus ganze Heilung und Rettung finden.

Freitag 11 Mai

Sudan – Unbegleitete junge sudanesische Flüchtlinge

Als Teenager musste Abdul aus seinem Dorf fliehen; weg von jedem, den er kannte. Er wurde zum Flüchtling in einer großen Stadt mit nur einem Onkel in der Nähe. Den Onkel nahm bald ein anderes Land auf, während Abdul noch immer auf die Erlaubnis wartet. Seit 10 Jahren ist er jetzt allein und getrennt von seiner Familie. Jesus, der Gute Hirte, lässt die 99 gehen, um das eine einsame Schaf zu finden.

Bete für Abdul und tausende Andere, die allein und getrennt von ihren Familien sind. Bete, dass die allein Kämpfenden ihr neues Zuhause in Gottes Familie finden und sich Christen in Nordafrika anschließen.

Samstag 12 Mai

Sudan – Träume des Herrn Jesus für sudanesische Flüchtlinge

In der Heiligen Schrift überzeugte Gott Josef durch Träume, seine Verlobung mit Maria nicht aufzulösen. Später gab Gott ihnen durch einen Traum den Auftrag nach Ägypten zu fliehen. Viele Sudanesen legen großen Wert auf Träume und versuchen ihre Bedeutung zu verstehen. Munira und ihr Sohn hatten einen Traum, der sie ermutigte, das Neue Testament zu lesen. Weit verbreitet gibt es Zeugnisse von Muslimen, die Träume hatten, die sie zum Glauben an Jesus führten.

Bete, dass der Herr mit suchenden Muslimen durch Träume redet. Betet, dass sie dem gehorchen, was ihnen der Herr Jesus zeigt.

Sonntag 13 Mai

Sudan – Jesu Trost bei Benachteiligung sudanesischer Flüchtlinge

Dawood weiß, wie sich Ablehnung anfühlt. Er floh vor drei Jahren aus dem Sudan in ein nahöstliches Land. Syrische Flüchtlinge kamen und erhielten mehr Vorteile als die Sudanesen. Als die Sudanesen protestierten, wurden 900 gegen ihren Willen zurück in den Sudan geschickt. Nach der Ankunft erfuhren die meisten sofort starke Schwierigkeiten. Sie flohen wieder, aber in ein anderes Land. So lebt er jetzt mit acht Männern in einer sehr einfachen Wohnung. Wieder werden sie diskriminiert.

Betet, dass Dawood und die Flüchtlinge erfahren, dass sie in Jesus Verständnis, Annahme, Hilfe und Rettung finden können.