Tägliches Gebet 9. - 15. April 2018 Der Kaukasus (3) – Gebet für Frieden und die Rettung von NOGAI

»Weil die Elenden Gewalt leiden und die Armen seufzen, will ich jetzt aufstehen«, spricht der HERR, »ich will Hilfe schaffen dem, der sich danach sehnt.« (Psalm 12,6)

Der Nord-Kaukasus ist leider bekannt für Gewalt, Anschläge, Terror und Kriege, sowohl innerkaukasisch zwischen verschiedenen Gruppen, als auch zwischen extremen Muslimen und dem russischen Staat. Hinzu kommen Korruption und Machtkämpfe. Großangelegte Programme zur Entwicklung und Stabilisierung der Region durch den Staat (z.B. Tourismus) in den Jahren nach dem Tschetschenienkrieg konnten leider nicht den erhofften Erfolg bringen.

In diesem Klima der politischen Instabilität und Unsicherheit sind natürlich auch viele Offizielle, Leiter, Entscheider und Beamte nervös. Ein Mann mit 15 Jahren Erfahrung im Gebiet berichtete, wie oft er in Fragen der Registrierung oder Genehmigung von Dokumenten hören musste: „Jetzt ist keine gute Zeit um ihre Dokumente für Monate zu verlängern… Anschlag auf Züge letzte Woche…" Oder: "Haben Sie nicht gehört vom Geschehen in der Nachbarregion…“ Es bestehen berechtigte Sorgen wegen des großen IS-Zulaufs aus der Region. Ebenso wegen möglicher Verlagerung der Tätigkeit des IS in den Nordkaukasus.

Die seit hunderten Jahren durchgängige Gewalt kann nur im Gebet und durch fortgesetzten, geduldigen, aufopferungsvollen Dienst in der Liebe Jesu beendet werden. Möge der HERR die Kette von Gewalt, Islamismus, Korruption u. Unsicherheit zerschneiden und SEINEN Frieden schenken. Möge der ER Arbeiter senden, die in Jesu Liebe in der Region helfen und aufbauen. Mögen Regierung und Beamte Mut zur Erteilung von Visa erhalten. Das Gebiet braucht Frieden. Von Gott geliebte Völker sind mit dem Evangelium zu erreichen. Mögen unerreichte Volksgruppen gerettet werden zu Gottes Ehre!

Montag 09 April

Kaukasus – Gebet für Überwindung der Gewalt

„Verlasst euch nicht auf Gewalt und setzt auf Raub nicht eitle Hoffnung; fällt euch Reichtum zu, so hängt euer Herz nicht daran.“ (Psalm 62,11) Der Nord-Kaukasus ist leider bekannt für Gewalt, Anschläge, Terror und Kriege, sowohl innerkaukasisch zwischen verschiedenen Gruppen, als auch zwischen extremen Muslimen und dem russischen Staat. Hin-zu kommen Korruption und Machtkämpfe.

Betet, dass der HERR die Kette von Gewalt, Islamismus, Korruption und Unsicherheit zerschneidet und SEINEN Frieden schenkt.

Dienstag 10 April

Kaukasus – Gebet für Stabilität und Frieden in der Region

„Wo man arbeitet, da ist Gewinn; wo man aber nur mit Worten umgeht, da ist Mangel.“ (Sprüche 14,23) Großangelegte Programme zur Entwicklung und Stabilisierung der Region durch den Staat (z.B. Tourismus) in den Jahren nach dem Tschetschenienkrieg konnten nicht den erhofften Erfolg bringen.

Betet für die Berufung von christlichen Arbeitern durch den HERRN für den Nordkaukasus und dass sie solide Arbeitsmög-lichkeiten schaffen. Betet, dass ihr Zeugnis zur Rettung durch den Herrn Jesus führt und Herzen verwandelt, damit sie der Friede Gottes erfüllt.

Mittwoch 11 April

Kaukasus – Gebet für Überwindung der Konflikte

„ …, der den Kriegen ein Ende macht in aller Welt, der Bogen zerbricht, Spieße zerschlägt und Wagen mit Feuer verbrennt." (Psalm 46,10) Die seit hunderten Jahren durchgängig immer wieder auftretende Gewalt samt Kriegen kann nur im Gebet und durch fortgesetzten, geduldigen, aufopferungsvollen Dienst in der Liebe des Herrn Jesus beendet werden. Erinnert sei an die Kriege in Tschetschenien und Georgien.

Betet, dass der HERR die jahrhundertealte Kette von Gewalt, Unruhen, Kriegen und Unsicherheit zerschneidet und SEINEN Frieden schenkt. Möge Jesus Christus als Friedefürst groß werden.

Donnerstag 12 April

Kaukasus – Gebet für die Einreise von christlichen Mitarbeitern

"Des Königs Herz ist in der Hand des HERRN wie Wasserbäche; er lenkt es, wohin er will." (Sprüche 21,1) Es bestehen berechtigte Sorgen wegen des großen IS-Zulaufs aus der Region. Ebenso wegen möglicher Verlagerungen des IS in den Nordkaukasus. In diesem Klima der politischen Instabilität und Unsicherheit sind auch viele Offizielle, Leiter, Entscheider und Beamte nervös.

Betet für das Ende des IS und seiner Verführungskraft. Betet für die russische Regierung und ihre Beamten um Mut zur Erteilung von Visa und für Mitarbeiter, die in Jesu Liebe in der Region helfen und aufbauen wollen.

Freitag 13 April

Kaukasus – Gebet für das unerreichte Volk der Nogai

„NOGAI“ leitet sich von Nogai-Khan, einem Ur-Ur-Urenkel von Dschingis-Khan und General der „Goldenen Horde“ ab. Sie war der westliche Flügel des Mongolischen Imperiums, der Südrussland beherrschte, bis die Russen im späten 15. Jhdt. erfolgreich widerstanden. Als Muslime u. stolze Nachkommen der „Goldenen Horde“ leben die NOGAI heute in verschiedenen Gebieten des Kaukasus.

Bete für die ewige Rettung der Nogai in Nord-Dagestan, Nord-Tschetschenien, Stawropol, Astrachan und in Karrachai-Tscherkessien. Bete für die Berufung von Verkündigern unter den Nogai.

Samstag 14 April

Kaukasus – Gebet für das unerreichte Volk der Nogai

„Ja, er liebt die Völker! … Sie werden sich setzen zu deinen Füßen und werden lernen von deinen Worten.“ (5. Mo 33,3) Ihre Sprache ist eine der 5 türkischen Kaukasus-Sprachen. 2011 wurden das NT und Teile des AT übersetzt. Die mit 70.000 Einwohnern größte NOGAI-Konzentration der früheren Nomaden findet sich in 20 Dörfern und Städten der Step-pe Nord-Dagestans und im Völkergemisch großer Städte wie Kizylar und Makhachkala (Machačkala).

Betet, dass sich das Evangelium an diesen Orten verbreitet, die Bibelteile von den Nogai gelesen werden und das Wort des HERRN zur Rettung tief in die Herzen dringt.

Sonntag 15 April

Kaukasus – Gebet für das unerreichte Volk der Nogai

„Darin wird mein Vater verherrlicht, dass ihr viel Frucht bringt und werdet meine Jünger.“ (Joh. 15, 8) Viele NOGAI arbeiten in Landwirtschaft und Viehhaltung. Ihr heißer Tee enthält Milch, Butter, Salz und Pfeffer. Ur-Traditionen (z.B. Trachtentänze) werden gepflegt, sind aber mit russischen, zentral-asiatischen und muslimischen Elementen vermischt. Auch ihr Leben ist von Islamismus, Gewalt, Chaos und Korruption durchzogen.

Betet, dass NOGAI zu Offenheit für Liebe, Rettung und Frieden des Herrn Jesus kommen. Betet, dass Gläubige Kleingruppen in eigener Sprache bilden und Verfolgung nicht fürchten.