Tägliches Gebet 9. - 15. Juli 2018 Saudi Arabien – Gebet für wichtige Städte im Land

»Denn mir ist eine große Tür aufgetan zu reichem Wirken; es gibt aber auch viele Widersacher. « (1.Korinther 16, 9)

Einige Fakten zu Saudi Arabien, dem Land in dem sich der HERR ein umfangreiches Wirken am Evangelium wünscht:

Bevölkerung Saudi-Arabiens: 31 Millionen

Bevölkerungsanteil muslimischer Bürger: 100%

Anzahl der Städte mit einer Bevölkerung von 100.000 oder mehr: 27

Anzahl der jährlichen Koran-Drucke in Saudi-Arabien: 30 Millionen

Geschätzte Anzahl saudischer Christen weltweit: etwa 200

Saudi-Arabien ist der Geburtsort und die Hochburg des Islam. Als Heimat des Islam betrifft vieles, was Saudi-Arabien betrifft, die gesamte muslimische Welt. Von hier aus hält der Islam Muslime auf der ganzen Welt gefangen. Bei der Hadsch pilgern jedes Jahr schätzungsweise zwei Millionen Menschen nach Mekka. Sie erfüllen damit eine der fünf Säulen des Islam. Viele wünschen, dass die Reise der Höhepunkt ihres spirituellen Lebens wird. Möge unser Vater in den Himmeln, der wahre Gott, den Pilgern Träume und Visionen von Jesus als dem Retter schenken. Mögen sie die Wahrheit über den Islam erkennen und Desillusionierte von Herzen nach Jesus suchen.

Da so viele Menschen dort momentan geistliche Fragen stellen, ist es jetzt an der Zeit, die saudischen Araber zu erreichen. Es braucht Gebet! Fragst Du dich, wo Du den Beruf, den Gott dir geschenkt hat, nutzen kannst, um Muslime zu erreichen? Dann ist Saudi-Arabien der richtige Ort für Dich! Denn erfahrene Fachleute mit Qualifikationen in ihren Bereichen können hier in vielen Berufen arbeiten. Ihre Fähigkeiten öffnen Ihnen die Tür zu einem geschlossenen Land, zu dem andere einfach keinen Zugang haben. „Es ist Freude im Himmel über jeden einzelnen Sünder, der Buße tut!“ Der HERR segne und gebrauche Dich zu Seiner Ehre!

Montag 09 Juli

Saudi Arabien – Gebet für die Wiege des Islam

Saudi-Arabien ist Geburtsort und Hochburg des Islam. Hier lebte Mohammed. Hier ist der größte Wallfahrtsort, das Zentrum. Vieles, was in Saudi-Arabien geschieht, wirkt hinein in die gesamte muslimische Welt. Die Freiheit der Wahl eines anderen Glaubens ist unbekannt. Etwa 70% vertreten sogar den wahabitischen bzw. salafistischen Sunni-Islam, der bei einer Abkehr aufs Härteste die Todesstrafe fordert. Von hier aus hält der Islam die vielen Millionen Muslime geistlich gefangen.

Betet für Aufbrüche zu Jesus Christus in Saudi-Arabien. Betet, dass der HERR die geistliche Finsternis überwindet.

Dienstag 10 Juli

Saudi Arabien – Gebet für die Hauptstadt Riad

In Saudi-Arabien gibt es mit Riad, Dschidda und Mekka drei Millionenstädte. Riad war eine bekannte Oase („Die Gärten“) und ist bereits seit 1932 Hauptstadt des muslimischen Königreichs. Die mit 6,5 Millionen Menschen größte Stadt des Landes stellt ein politisches, administratives, kulturelles, wirtschaftliches und Bildungszentrum dar.

Betet, dass Arbeitsplätze für das Wirken im Land ausgeschrieben werden. Betet, dass die Verantwortlichen großzügig dauerhafte Visa zur Tätigkeit im Land genehmigen. Betet, dass der HERR Mitarbeiter beruft und sendet, um diese Plätze auszufüllen.

Mittwoch 11 Juli

Saudi Arabien – Gebet für die Millionenstadt Dschidda

Dschidda hat über 3 Mio. Einwohner und ist die bedeutendste saudische Hafenstadt am Roten Meer; Zentrum des Erdöl- und Viehexports. Da hier viele Hadsch-Pilger in das Land einreisen, wird sie auch „Tor nach Mekka“ genannt. Die meisten Menschen sind in der Erdölindustrie tätig. Es werden auch Besucher anderer Religionen empfangen.

Betet um Fachkräfte, die an Jesus glauben, dass sie hier Arbeit finden. Betet, dass sie mit Einheimischen und Pilgern über das Evangelium sprechen können. Betet darum, dass Menschen, die enttäuscht von der Hadsch zurückkehren, eine Begegnung mit Jesus als Retter haben.

Donnerstag 12 Juli

Saudi Arabien – Gebet für die Pilgerstadt Mekka

Bei der Hadsch pilgern jedes Jahr etwa zwei Millionen Muslime aus aller Welt nach Mekka. Sie erfüllen damit eine der fünf Säulen des Islam. Viele wünschen, dass die Reise der Höhepunkt ihres spirituellen Lebens wird. Das Betreten der Stadt ist nur Muslimen erlaubt.

Betet, dass sie die Wahrheit über den Islam erkennen und von Herzen nach Jesus suchen. Betet, dass unser Vater in den Himmeln, der wahre Gott, Pilgern Träume und Visionen von Jesus als dem einzigen Retter schenkt. Betet, dass alle Mächte der Finsternis weichen und viele zur Rettung im Herrn Jesus finden.

Freitag 13 Juli

Saudi Arabien – Gebet für die Pilgerstadt Medina

Medina gehört zu den größten Städten Saudi-Arabiens. Wie in Mekka ist auch hier der Zutritt für Nichtmuslime verboten. Medina war bis zur gewaltsamen Eroberung Mekkas durch Mohammed das Zentrum seines Lebens und Wirkens. Hier gewann er viele Anhänger. Medina gilt daher als zeitlich erste Hauptstadt des Islams. Die „Moschee des Gesandten“ beherbergt die letzte Ruhestätte Mohammeds. Millionen Muslime pflegen den Totenkult an der für sie heiligen Grabstätte.

Betet, dass sie zu Jesus finden, der nicht im Grab blieb, sondern den Tod überwand! Betet, dass sich zu Gottes Ehre Gemeinden und Gebetskreise bilden.

Samstag 14 Juli

Saudi Arabien – Gebet gegen Extremismus und für Verfolgte

Saudi-Arabien ist nach Regierungsstatistiken zu 100% muslimisch. 70% der etwa 31 Millionen Einwohner gehören zu sehr korantreuen wahabitischen und salafistischen Richtungen, deren Gedankengut auch die Grundlage des weltweiten Terrorismus bildet. Es gibt nur wenige lokale Christen unter den Saudis. Während in Saudi-Arabien viele ausländische Christen leben und arbeiten, sind Kirchen für sie offiziell nicht erlaubt.

Bete für die Muslime, dass sie nicht in Terrorgruppen gelockt werden, sondern hingezogen werden zu Jesus. Bete für lokale Gläubige, die verfolgt werden, dass sie fest im Glauben bleiben.

Sonntag 15 Juli

Saudi Arabien – Gebet für das Landwirtschaftszentrum Taif

Taif hat über 500.000 Menschen. Die Stadt ist keine 100 km von Mekka entfernt und weithin als landwirtschaftliches Zentrum bekannt. Insgesamt gesehen ist die Landwirtschaft in Saudi Arabien durch die wenigen fruchtbaren Böden und den Wassermangel eingeschränkt. Hier aber werden Honig, Trauben, Obst, Gemüse und Getreide produziert. Die Parks und Naturreservate im Gebiet dienen zusätzlich dem Tourismus.

Betet um Fachkräfte, die an Jesus glauben, dass sie hier Arbeit finden und mit Einheimischen über das Evangelium sprechen können. Betet, dass so die Wüste auch geistlich dauerhaft zur „Oase“ wird.